[b][/b]
[i][/i]
[u][/u]
[code][/code]
[quote][/quote]
[spoiler][/spoiler]
[url][/url]
[img][/img]
[video][/video]
Smileys
smile
smile2
spook
alien
zunge
rose
shy
clown
devil
death
flash
sick
heart
idee
frage
blush
smokin
mad
sad
wink
frown
crazy
grin
hmm
laugh
mund
oh
rolling_eyes
lil
oh2
shocked
cool
[mail][/mail]
[pre][/pre]
Farben
[rot][/rot]
[blau][/blau]
[gruen][/gruen]
[orange][/orange]
[lila][/lila]
[weiss][/weiss]
[schwarz][/schwarz]
martinakopf
Beiträge: 7 | Zuletzt Online: 29.05.2015
E-Mail:
kopfm@uni-mainz.de
Registriert am:
06.08.2013
Geschlecht
keine Angabe
    • martinakopf hat einen neuen Beitrag "Projektbeschreibungen" geschrieben. 24.04.2014

      Ich entschuldige mich vielmals für die Verspätung und hoffe, dass ich nicht allzu große Umstände bereite! Mein Text lautet:

      Alpinisten - Andinisten: Montane Erfahrungen in Schweizer und peruanischer Literatur des 20. Jahrhunderts.

      Das komparatistisch angelegte Projekt untersucht die Darstellung der Alpen und der Anden sowie Formen der Bewegung im Gebirgsraum anhand ausgewählter Schweizer und peruanischer Literatur des 20. Jahrhunderts (Hohl, Frisch, Ramuz, Arguedas, Alegría, Vargas Llosa). Als Alpinisten und Andinisten erweisen sich nicht nur Protagonisten, die Berge besteigen, sondern auch Autoren, die als literarische Alpinisten und Andinisten mit dem Montanen experimentieren, Höhe und Tiefe zum dichterischen Topos machen sowie Berg und Steigung verwenden, um ihre Visionen zu verbildlichen.
      Den Trugschluss, die Anden als Alpen wahrzunehmen, möchte das Dissertationsprojekt vermeiden und stellt sich deswegen bewusst die Frage nach kulturhistorischen Differenzen, ohne dabei literarische Gemeinsamkeiten zu negieren.

Empfänger
martinakopf
Betreff:


Text:

Melden Sie sich an, um die Kommentarfunktion zu nutzen


Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen